Daten­einwilligungs­erklärung

Verantwortlicher für die Datenverarbeitung

Chris­tine Wagner
Dorf­str. 36
54646 Olsdorf

Tele­fon: +49 (0) 6527 93 44 39
Fax: +49 (0) 65 27 9330581
E‑Mail: christine.wagner@fgpartner.de
Web: www.wirtschaftskanzlei-wagner.de

Infor­ma­tio­nen zur Verarbeitung
Mit diesen Hin­weisen informiert Sie der oben genan­nte Ver­ant­wortliche über die Ver­ar­beitung Ihrer per­so­n­en­be­zo­ge­nen Dat­en und die Ihnen gemäß Daten­schutz­grund­verord­nung (DSGVO) und Bun­des­dat­en- schutzge­setz (BDSG) zuste­hen­den Rechte.

Per­so­n­en­be­zo­gene Dat­en sind Infor­ma­tio­nen, die sich auf eine iden­ti­fizierte oder iden­ti­fizier­bare natür­liche Per­son beziehen. Dies sind z.B. Name, Anschrift, E‑Mail-Adresse, Bankverbindung, Beruf etc. Beson­dere Kat­e­gorien per­so­n­en­be­zo­gen­er Dat­en sind u.a. Gesund­heits­dat­en, Infor­ma­tio­nen zur Religions‑, Gew­erkschafts- und Parteizuge­hörigkeit etc. Unter der Ver­ar­beitung von Dat­en ver­ste­ht man ins­beson­dere die Erhe­bung, Spe­icherung, Ver­wen­dung und Über­mit­tlung Ihrer Daten.

Zweck und Rechts­grund­lage der Datenverarbeitung
Zur ord­nungs­gemäßen Erfül­lung des Betreu­ungsauf­trages im Bere­ich der Finanz- und Ver­sicherungsver­mit­tlung ist es notwendig, Ihre per­so­n­en­be­zo­ge­nen Dat­en, ein­schließlich beson­der­er Kat­e­gorien per­so­n­en- bezo­gen­er Dat­en zu verarbeiten.

Der Ver­ant­wortliche ver­ar­beit­et Ihre Dat­en auss­chließlich zum Zweck der Betreu­ung im Bere­ich der Finanz- und Versicherungsvermittlung.

Die Rechts­grund­la­gen für die Daten­ver­ar­beitung sind die Ver­trags­durch­führung (Art. 6 DSGVO) und die nach­fol­gende Ein­willi­gungserk­lärung (Art. 9 DSGVO)..

Die Erforder­lichkeit und der Umfang der Daten­ver­ar­beitung richt­en sich nach Ihrem Auftrag..

Zusam­me­nar­beit mit anderen Stellen, Weit­er­gabe von Dat­en an Dritte
Im Rah­men der Betreu­ung im Bere­ich der Finanz- und Ver­sicherungsver­mit­tlung kann es erforder­lich sein, Ihre Dat­en an andere Stellen weit­erzugeben oder von diesen zu emp­fan­gen. Ihre Ein­willi­gung dient daher auch dazu, dass Ihre Dat­en an Dritte weit­ergegeben wer­den kön­nen. Hier­bei han­delt es sich um Kat­e­gorien von Empfängern der per­so­n­en- bezo­ge­nen Daten:

  • Ver­sicher­er
  • Ver­mit­tler in Kooperation
  • Unternehmensgruppe der FG FINANZ-SERVICE
  • tech­nis­che Dienstleister
  • Sozialver­sicherungsträger
  • Kred­itin­sti­tute und Kapitalanlagegesellschaften
  • Baus­parkassen
  • Finanz­di­en­stleis­tungsin­sti­tute und Wertpapierhandelsgesellschaften
  • Auskun­fteien (Sch­u­fa, Creditreform)
  • Recht­san­wälte
  • Steuer­ber­ater
  • Wirtschaft­sprüfer
  • Notare
  • Bun­de­sanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht

Dauer der Datenspeicherung
Ihre Dat­en wer­den für die Dauer des Ver­tragsver­hält­niss­es, bzw. so- lange sie für Ihre Betreu­ung im Bere­ich der Finanz- und Ver­sicherungsver­mit­tlung erforder­lich sind, gespe­ichert. Danach wer­den Ihre Dat­en für die weit­ere Ver­wen­dung eingeschränkt und ste­hen ab diesem Zeit­punkt nur noch für die in Art. 17 und 18 DSGVO vorge­se­henen Zwecke zur Ver­fü­gung. Hierzu gehören ins­beson­dere die Ein­hal­tung der geset­zlichen Auf­be­wahrungs­fris­ten sowie die Gel­tend­machung, Ausübung und Vertei­di­gung von Recht­sansprüchen (z.B. Nach­weis ein­er ord­nungs­gemäßen Beratung).

Die geset­zlichen Ver­jährungs­fris­ten betra­gen bis zu 30 Jahren, die geset­zlichen Auf­be­wahrungs­fris­ten bis zu 10 Jahren. Beratungsnach­weise spe­ich­ern wir, solange hier­aus Ansprüche gel­tend gemacht wer­den kön­nen. Wer­den Ihre Dat­en nicht mehr zu den o.g. Zweck­en benötigt und sind alle Auf­be­wahrungs­fris­ten abge­laufen, wer­den sie endgültig gelöscht.

Betrof­fe­nen­rechte (Ihre Datenschutzrechte)
Sie kön­nen unter der o.g. Adresse Auskun­ft über die zu Ihrer Per­son ge- spe­icherten Dat­en ver­lan­gen. Soll­ten unrichtige Dat­en zu Ihrer Per­son gespe­ichert sein, kön­nen Sie Berich­ti­gung ver­lan­gen. Eben­so kön­nen Sie Ver­voll­ständi­gung Ihrer per­so­n­en­be­zo­ge­nen Dat­en ver­lan­gen, soll­ten diese bezüglich des Zweck­es der Ver­ar­beitung nicht voll­ständig sein. Weit­er­hin wird Ihnen auf Anfrage hin gerne mit­geteilt, an welche Stellen im Rah­men der Durch­führung des Ver­trages Ihre Dat­en konkret weit­ergegeben wurden.

Löschung der gespe­icherten Dat­en Die Löschung
Ihrer Dat­en erfol­gt gem. den im Abschnitt „Dauer der Daten­spe­icherung“ beschriebe­nen Regeln. Außer­dem wer­den Ihre Dat­en gelöscht, wenn Sie dies wün­schen und ein entsprechen­der Anspruch beste­ht (z. B. ggf. bei Weg­fall der Zweck­bindung, Wider­ruf der Ein­willi­gung, bei ein­er unrecht­mäßi­gen Speicherung).

Recht auf Ein­schränkung der Verarbeitung
Liegt ein­er der im Abschnitt „Dauer der Daten­spe­icherung“ genan­nten Gründe vor, der ein­er Löschung ent­ge­gen­ste­ht, wird die Ver­wen­dung Ihrer per­so­n­en­be­zo­ge­nen Dat­en eingeschränkt. Das bedeutet, dass Ihre Dat­en sich­er und unzugänglich auf­be­wahrt und diese nur noch mit Ihrer Ein­willi­gung oder im Rah­men ein­er der oben genan­nten Nach­weis- pflicht­en ver­wen­det werden.

Recht auf Datenübertragbarkeit
Auf Ihren Wun­sch hin wer­den Ihnen die von Ihnen bere­it­gestell­ten Dat­en in einem struk­turi­erten, gängi­gen und maschi­nen­les­baren For­mat zur Ver­fü­gung gestellt.

Beschw­erderecht
Sie haben die Möglichkeit, sich mit ein­er Beschw­erde an die zuständi­ge Daten­schutza­uf­sichts­be­hörde zu wenden.

Einwilligungserklärung

Ver­ant­wortlich­er für die Datenverarbeitung
Chris­tine Wagner
Dorf­str. 36
54646 Olsdorf

Tele­fon: +49 (0) 6527 93 44 39
Fax: +49 (0) 65 27 9330581
E‑Mail: christine.wagner@fgpartner.de
Web: www.wirtschaftskanzlei-wagner.de

Ein­willi­gung zur Daten­ver­ar­beitung durch Bestä­ti­gung der entsprechen­den Option im Kontaktformular

Der Kunde willigt ein, dass seine per­so­n­en­be­zo­ge­nen Dat­en, ein­schließlich der beson­deren Kat­e­gorien per­so­n­en­be­zo­gen­er Dat­en gem. Artikel 9 DSGVO (z.B. Gesund­heits­dat­en, Dat­en zur Religions‑, Gewerkschafts‑, Parteizuge­hörigkeit, ras­sis­chen und eth­nis­chen Herkun­ft, zur sex­uellen Ori­en­tierung sowie genetis­che und bio­metrische Dat­en), sofern diese im Rah­men der Ver­trags­durch­führung, bzw. zur Erfül­lung des Betreu­ungsauf­trages im Bere­ich der Finanz- und Ver­sicherungsver­mit­tlung notwendig sind, ver­ar­beit­et wer­den dürfen.

Der Kunde ist fern­er damit ein­ver­standen, dass seine Dat­en an Dritte, wie Ver­sicher­er, Ver­mit­tler in Koop­er­a­tion, Unternehmensgruppe der FG FINANZ-SERVICE, tech­nis­che Dien­stleis­ter, Sozialver­sicherungsträger, Kred­itin­sti­tute und Kap­i­ta­lan­lagege­sellschaften, Baus­parkassen, Finanz­di­en­stleis­tungsin­sti­tute und Wert­pa­pier­han­dels­ge­sellschaften, Auskun­fteien (Sch­u­fa, Cred­itre­form), Recht­san­wälte, Steuer­ber­ater, Wirtschaft­sprüfer, Notare und der Bun­de­sanstalt für Finanz­di­en­stleis­tungsauf­sicht, über­mit­telt und von diesen emp­fan­gen wer­den dür­fen. Dieses erfol­gt im Rah­men von Deck­ungsan­fra­gen, Ver­tragsab­schlüssen sowie der Abwick­lung von Ver­sicherungsverträ­gen. Soweit erforder­lich, dür­fen die Drit­ten die über­mit­tel­ten Dat­en eben­falls ver­ar­beit­en und an Ver­sicherungs­ge­sellschaften und den Ver­mit­tler über­mit­teln. Diese Datenüber­mit­tlung führt zu kein­er Änderung der Zweckbestimmung.

Der Kunde bestätigt auch die Ken­nt­nis­nahme der Hin­weise zum Schutz sein­er Daten.

Wider­ruf
Der Kunde kann seine Ein­willi­gung zur Daten­ver­ar­beitung jed­erzeit form­frei ganz oder teil­weise ohne Angabe von Grün­den für die Zukun­ft wider­rufen. Hierzu genügt eine E‑Mail oder ein Schreiben per Brief­post an den oben genan­nten Ver­ant­wortlichen für die Datenverarbeitung.

Durch den Wider­ruf der Ein­willi­gung wird die Recht­mäßigkeit der bis zum Wider­ruf erfol­gten Daten­ver­ar­beitung nicht berührt. Ein Wider­ruf der Ein­willi­gung kann dazu führen, dass ein Betreu­ungsauf­trag im Bere­ich der Finanz- und Ver­sicherungsver­mit­tlung nicht oder nicht mehr ver­trags­gemäß aus­ge­führt wer­den kann.

Ein­willi­gung zur Kon­tak­tauf­nahme durch Bestä­ti­gung der entsprechen­den Option im Kontaktformular
Der Kunde ist damit ein­ver­standen, zukün­ftig zum Zweck der Betreu­ung im Bere­ich der Finanz- und Ver­sicherungsver­mit­tlung und zur Infor­ma­tion über aktuelle The­men, z.B. Pro­duk­t­neuigkeit­en, per Tele­fon, per E‑Mail, Fax, Mes­sen­ger­di­en­ste oder per Post­sendung kon­tak­tiert zu werden.

Zu diesem Zweck dür­fen die per­so­n­en­be­zo­ge­nen Dat­en, die im Rah­men der Finanz- und Ver­sicherungsver­mit­tlung zum Zwecke der Ver­trags­durch­führung und Betreu­ung erhoben und ver­ar­beit­et wur­den, auch zu den genan­nten Wer­bezweck­en ver­wen­det wer­den. Diese Ein­willi­gung ist frei­willig. Sie kann jed­erzeit ohne Ein­fluss auf ein eventuell beste­hen­des Ver­tragsver­hält­nis mit Wirkung für die Zukun­ft wider­rufen wer­den. Hierzu genügt eine Nachricht per Post oder E‑Mail an die oben unter „Ver­ant­wortlich­er für die Daten­ver­ar­beitung“ genan­nte Stelle.